1896. Heinrich und Johanne gründen die Bäckerei Wulfhorst. Zur Zeit des Deutschen Kaiserreichs bringen Kunden ihren Teig nur zum Abbacken in die Bäckerei. Die Knetmaschine wird von Pferden angetrieben.

Brot Brot

1952 übernehmen Karl und Hannelore die Bäckerei von ihren Eltern. Die Bäckerei wird um ein Lebensmittelgeschäft erweitert. Mit Pferd und Wagen werden damals die Backwaren von Haus zu Haus gebracht.

1978 eröffneten Hans und Gisela die erste Filiale. „Der Frischebäcker“ wurde zur Philosophie. Heute führen Sie mit Marcus und Valerie gemeinsam die Geschicke des 115 Jahre alten Handwerksbetriebs.

Brot Brot

2001. Nach Ausbildung zum Bäckermeister, Konditor und Betriebswirt führt Marcus mit seiner Frau Valerie die Familientradition fort. Die 5. Generation – Carlos - ist als Qualitätstester tätig.